LOADING

Suchen

Frühstücksrezepte

Frischkäse mit Cider und Kürbis

Ein herbstlicher Brotaufstrich

Ich gestehe, ich bin ein großer Käse-Fan. Und zwar von so ziemlich jedem Käse, vom stark stinkenden Tilsitter über jede bunte Schimmelvariante bis zu Harzer und natürlich: Frischkäse!


Ich esse natürlich nicht jeden Käse auf dem gleichen Brot. Und im Endeffekt esse ich ihn auch nicht unbedingt vorrangig AUF Brot. MIT vielleicht. Oder abends einfach in mundlichen Stücken.

Frischkäse, der Allround-Aufstrich

Frischkäse dagegen ist einer meiner liebsten Brotaufstriche. Und nicht nur ganz „natur“, sondern auf diverse Weise gemischt und verfeinert. Sicher, man kann eine ganze Bandbreite davon im Supermarkt kaufen. Aber warum machen wir das nicht ganz einfach und genau nach unseren Wünschen selber? Und frisch.

Gewürzter Frischkäse nur aus dem Supermarkt? Von wegen! Lieber einfach selbstgemacht!

Dieses Mal wird mein Frischkäse herbstlich. Kürbis passt da ganz wunderbar. Ich nehme hier einen kleinen Hokkaido-Kürbis, weil ich, wie immer, zu faul bin die Rinde abzuschälen. Bei einem Hokkaido ist das nicht nötig. Ich stelle zum Garen einfach den ganzen Kürbis für 20 Minuten in den Ofen. Dann ist er weich und lässt sich (nach dem Abkühlen) perfekt mit den Händen auseinander nehmen.

Für die Säure, zum Abrunden, kommt Cider dazu. Ein passendes Herbstgetränk. Durch das Kochen mache ich mir keine Sorgen um etwaigen Alkoholgehalt. Aber wer das absolut ausschließen möchte, der kann stattdessen naturtrüben Apfelsaft nehmen.


Rezept: Herbst-Frischkäse mit Kürbis und Cider

Selbstgemachter Cider-Kürbis_Frischkäse vom Samstagsfrühstück

Zutaten

  • 200ml Cider
  • 150g gekochter, weicher Kürbis
  • 250g Frischkäse
  • 100g dunkler Cheddar
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Worcestersauce
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Die Butter im Topf schmelzen, dann Mehl einrühren und leicht bräunen lassen. Quasi eine Mehlschwitze.
  • Cider und vorgekochten Kürbis einrühren, Kürbis dabei zerdrücken. Vielleicht vorher noch in Stücke schneiden, dann geht das einfacher.
  • Senf, Worcestersauce und Gewürze dazugeben. Köcheln lassen, bis es merklich andickt. Das kann ein paar Minuten dauern.
  • Unter Rühren den kleingeschnittenen Cheddar dazugeben, bis er schmilzt. Das sorgt für eine cremigere Konsistenz.
  • Topf vom Herd nehmen und Frischkäse einrühren. Fertig!
Tags
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Das könnte dir gefallen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Up