LOADING

Suchen

Frühstücksrezepte

Kaffee-Smoothies

Ein Glas mit Kaffee Smoothie

Smoothies sind in Mode und das schon einige Jahre. Ok, heute kippt man sie eher in Schüsseln aber ich habe hier noch eine Retro-Variante in einem Glas. Mit Strohhalm. Aber im Zwecke der Nachhaltigkeit aus Glas, sehr praktisch. Und deutlich einfacher zu reinigen als man denkt.

Kaffee als Smoothie

Wenn du dir jetzt denkst, dass es doch eigentlich keinen Sinn macht, weil man Kaffee doch eh schon trinkt – warte ab! Wir machen keinen normalen Kaffee, das wäre langweilig. Und da Kaffee selbst mit Milch und Zucker auch im Mixer noch kein Smoothie wird, benötigen wir noch andere Zutaten.

Ein Smoothie muss angedickt sein

Eine Flüssigkeit wird im Mixer höchstens schaumig. Für die Cremigkeit im Kaffee-Smoothie brauchen wir etwas anderes. Banane ist immer gut dafür aber so gerne ich Bananen mag, so wenig haben sie für mich im Kaffee verloren. Darum nehme ich die klischeehafte Alternative: Avocado. Die bringt Masse und Cremigkeit, allerdings keine Süße, wie es eine Banane würde. Darum kommen noch ein paar halbtrockene Datteln dazu. Ein guter Mixer kann sie so weit zerkleinern, dass es dadurch auch eine gewisse Festigkeit im Smoothie gibt aber die Avocado ist dafür einfach samtiger. Deshalb nehme ich dieses Mal beides.

Süße für den Smoothie

Etwas Süße ist bereits durch die Datteln im Smoothie. Rein Zucker zugeben finde ich nicht schön, lieber irgendetwas, dass noch eine zusätzliche Komponente hineinbringt. Ahornsirup könnte passen, Honig vielleicht auch aber ich möchte heute noch mehr Bissfestigkeit und entscheide mich für Erdnussbutter mit Stücken. Durch den dort enthaltenen Zucker süß genug aber geichzeitig nussig-fest. Und nein – man braucht theoretisch garkeinen Zucker oder Süße. Jeder, wie es ihm schmeckt.

Koffein im Smoothie

Mein Smoothieglas hat knapp 400ml. Selbst mit Nussbutter, Datteln und Avocado wäre das eine deutliche Menge Kaffee und ich bezweifle, dass ich dann in der nächsten Zeit still sitzen und arbeiten kann. Außerdem ist der Kaffeegeschmack sehr kräftig, da benötigt man noch etwas zum verfeinern und Abrunden.

Ich nehme, auch wegen der Konsistenz (ok … und weil er noch im Kühlschrank war) Vanille-Joghurt. Der mildert den Kaffeegeschmack, bringt zusätzlich Vanille und mehr Cremigkeit.

Alles zusammen in den Mixer und fertig ist der Kaffee-Smoothie! Mag sein, dass er den Schönheitswettbewerb nicht unbedingt gewinnt aber manchmal muss das Auge nicht unbedingt mitess… äh… trinken.

Kaffee Smoothie

Zutaten

  • 150 ml kalter Kaffee
  • 1 Avocado
  • 4 Datteln
  • 2 EL Nussbutter
  • 100 ml Vanillejoghurt
  • Zimt und Vanille
  • Eiswürfel nach Wunsch

Anleitungen

Smoothies sind einfach: Alles gemeinsam in den Mixer geben.

    Rezept drucken
    Tags
    Vorheriger Artikel
    Nächster Artikel

    Das könnte dir gefallen

    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Next Up