LOADING

Suchen

Frühstücksrezepte

Klassischer Matjessalat

Selbstgemachter Matjessalat auf dem Brunchbuffet

Egal, ob man ihn auf Brot oder als Salat zum Brunch ißt – Matjessalat ist sehr oft die klassische “fischige” Alternative zu Marmelade, Käse und Wurst. Diverse verschiedene Varianten gibt es zu kaufen, viele Fischgeschäfte bereiten ihre eigene Variante zu. Aber natürlich lässt sich ein Matjessalat auch zuhause selbermachen. Das ist garnicht mal so schwer, vorrangig schneidet man Dinge klein und wirft sie zusammen. Wie eigentlich beim Kochen generell.

Matjessalat zum Brunch

Größere Mengen des selbstgemachten Salates lassen sich besonders gut beim geselligen Brunch unter die Leute bringen. Und dann lohnt es sich umso mehr, den Matjessalat von Grund auf herzustellen. Aber keine Angst, angeln muss man dazu nicht gleich. Und auch keine Fische über längere Zeit einlegen, wie es Matjes nämlich bräuchte, um erst einer zu werden. Wir kaufen den zu Grunde liegenden Matjes daher einfach.

Klassischer Matjessalat

Zutaten

  • 250 g echter Matjes oder Matjesähnliches
  • 200 g gekochte Rote Beete
  • 100 g Saure Sahne
  • 100 g Joghurt
  • 4-5 Gewürzgurken
  • 1 Apfel
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Senf
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

Matjes und Rote Beete würfeln und in eine Schüssel geben. Vorsicht, das sieht schnell aus wie ein Schlachtfeld!

    Saure Sahne und Joghurt dazu geben und ein paar Löffel Gurkenwasser zum verdünnen dazu geben

      Die Gurken aus dem Gurkenwasser fein hacken und in die Schüssel geben.

        Apfel und Schalotten ebenfalls sehr fein schneiden und hinterher werfen.

          Gut umrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eine Nacht im Kühlschrank verbessert den Geschmack.

            Tags
            Vorheriger Artikel
            Nächster Artikel

            Das könnte dir gefallen

            Leave a Comment

            Your email address will not be published. Required fields are marked *