LOADING

Suchen

Frühstücksrezepte

PBJ-Sandwich

PBJ Peanutbutter Jelly Sandwich

Dieses Sandwich ist angeblich das in den USA am häufigsten von Schulkindern gegessene Sandwich. Und wirklich kenne ich aus vielen Filmen oder Büchern Beschreibungen davon. PBJ – das bedeutet Peanutbutter, also Erdnussbutter, und Jelly, was Marmelade ist. Einfach eine Scheibe Toast mit Erdnussbutter bestreichen, eine andere mit Marmelade (Kirsch ist relativ typisch aber ich habe hier meine Proseccomarmelade genommen. Ich bin schließlich auch kein Schulkind mehr).

Ein wirkliches Kinderessen sollte das Ganze übrigens eigentlich nicht sein. Denn gerade dick bestrichene helle Sandwiches sind ganz schön reichhaltig an Fett, Zucker und Kalorien und bringen wenig Vitamine oder Mineralstoffe. Erdnüsse sind nicht wirklich schlecht aber die meiste käufliche Erdnussbutter enthält zusätzlich Zucker und manchmal zugegebenes Fett. Also ein Frühstück in Maßen und nicht in Massen. Und schon garnicht das regelmäßige Mittagessen für Kinder. Da scheint die USA kein Vorbild zu sein.

Ich habe salzige Erdnussbutter genommen, die mag ich lieber. Ich fand das Sandwich so schon süß genug.
Aber ich habe ein wenig in amerikanischen Kochbüchern, Foren und auf Kochseiten nachgeschlagen: Das hier ist quasi die Grundvariante. Man kann noch diverse andere Brotaufstriche dazwischen packen oder den einen oder anderen davon durch etwas anderes ersetzen. Marshmallow-Fluff* ist eine beliebte Variante. Wenn du das nicht kennst: es sieht aus wie geschmolzene Marshmallows, die dann zu einer fluffigen Paste aufgeschlagen worden. Und schmeckt auch so. Also vorrangig süß und klebrig.

Andere mögliche Zutaten des PBJ

  • Nutella
  • Marshmallow-Fluff
  • Mandelmus
  • Honig
  • Feigenmus
  • Frischkäse
  • Banane
  • Ahornsirup

Tags
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Das könnte dir gefallen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Next Up