LOADING

Suchen

Mehr Frühstück für mehr Genuß!

Ganz egal, ob man schlicht einen Kaffee bevorzugt, das Full English Breakfast, Palaeo-Superfood oder – typisch deutsch – Brot in irgendeiner Form: Ich möchte zeigen, wie man sein Frühstück abwechslungsreicher gestalten kann. Mal vegan, mal glutenfrei und dann wieder so kalorienreich (aber lecker), dass das Frühstück für den ganzen Tag reicht. Und das ist ok – man muss es ja nicht jeden Tag Berge an Frühstück in sich rein schaufeln! Genau so in Ordnung ist es, wenn man lieber low carb, einweißhaltig oder nach dem Clean Eating Prinzip frühstückt. Aber bitte – BITTE – vergesst dabei nicht, das Ernährung Spaß machen kann und soll.


Ein gedeckter Frischtückstisch

Für Freiheit und Abwechslung beim Frühstück!

Das Samstagsfrühstück zeigt, wie man seine eingefahrene Frühstücksroutine durchbrechen kann. Und das es glücklich macht, GUT zu frühstücken!

Gehörst du zu denen, die immer die gleiche Marke Schokocreme, das übliche Brot und diese eine Marmelade nutzen? 
Warum?
Weil es einfacher ist? Oder bist du wirklich ganz sicher, dass dir nichts anderes besser schmeckt?
Glaubst du, dass die Zeit am Morgen nicht reicht?
Würdest du eigentlich gerne gut frühstücken, glaubst jedoch, dass es ungesund oder zu stressig sein könnte?

Frühstück darf Spaß machen und schmecken! Und jede Diätform, jede Ernährungsart hat Möglichkeiten, aus einem “Ok-Frühstück” einen echten Genuß zu machen. Wieso geben wir uns bei so etwas Wichtigem wie unser täglichen Ernährung oft mit halben Lösungen zufrieden? Für jedes Bauchgefühl, jeden Geschmack und Zeitaufwand gibt es mehr Ideen, als Tage im Jahr.
Man muss sie nur im Berg an anderen Sachen finden.

Für mehr Mut zum Frühstück!